Irmgard Wöhrl

"Meine Großmutter war die Köchin der Familie des Baron von Trapp - der Trapp Familie. Sie hat auf alten Herden köstliche Gerichte gezaubert. Ihre Rezepte habe ich im "Trapp-Kochbuch" liebevoll gesammelt.

Ich habe mit ayurvedischen Köchen in Indien gekocht. Und ich habe mit Karl und Rudi Obauer gekocht. Die traditionelle, bäuerliche Küche liebe ich besonders.

Heute gilt dem Backen von ursprünglichen reinen Sauerteigbroten in Holzöfen meine besondere Leidenschaft"

🌿 Diplom für Traditionelle Europäische Heilkunde (TEH) 
🌿 Diplom für Angewandte Pflanzenheilkunde (Dr. Karin Buchart) 
🌿 Diplom für NATURAPOTHEKE  (TEH)

World Cook Book Award 2011

2004 wurde sie im Rahmen der ORF Sendung "Frisch gekocht" Kochchampion an der Seite von Rudi Obauer (Restaurant Obauer in Werfen).

Vor einigen Jahren hat Irmgard nach den Rezepten ihrer Großmutter, die um 1929 Köchin im Haus der Familie Trapp (Sound of Music) war, "Das Trapp-Kochbuch" herausgegeben. Sie gewinnt damit 2011 den "Gourmand World Cook Book Award" in Paris.

Kochen auf alten Herden

Kochen im Salzburger Freilichtmuseum „Gerichte mit Geschichte“ gemeinsam mit Inge Waltl.


Liebe zur Natur

Auf einem Jahrhunderte alten Erbhof im Salzkammergut aufgewachsen erfuhr Irmgard schon sehr früh was es bedeutet, im Einklang mit der Natur zu leben. Für ihre Zukunft prägend war jedoch ihre geliebte Großmutter, Johanna Hemetsberger, geborene Raudaschl. Sie war es, die den Grundstock für ihre Liebe zur Natur und ganz besonders ihre Leidenschaft für´s Kochen und Backen erweckte. 

Salzburger Nachrichten 2023