Aktuelle Termine


Freitag 28.6.2024, 10 Uhr Zederberghof in St. Johann / Pg.
Sauerteig & Gebäck - wir backen Roggen Sauerteig Brote mit Vollkorn  im bäuerlichen  Holzbackofen und Gebäck aus UrDinkel und Bioweizen im bezaubernden Ambiente des Zederberghofs (€ 110,-) -  ausgebucht 
 

Freitag 13.9.2024, 10 Uhr Stadt Salzburg
 Urkorngetreide volles Korn - wir backen mit alten Getreidesorten wie Emmer, Einkorn, Ur-Dinkel, Waldstaudenroggen, Kamut - auf Basis von Vollkorngetreide und Roggensauerteig. (€ 110,-)

2 Plätze frei 

 Samstag 19.10.2024,  10 Uhr Schloss Wiespach (Hallein)
Wir backen Roggensauerteigbrot mit Langzeitgare und verscheidene Kleingebäcke aus Waldstauden Roggen, Weizen und Dinkel mit 
Sauerteig und Hefe (€ 110,-) - ausgebucht 

 

Samstag 23.11.2024,  10 Uhr Schloss Wiespach (Hallein)
In diesem Spezialkurs backen wir mit alten Getreidesorten wie Emmer, Einkorn, Ur-Dinkel, Waldstaudenroggen, Kamut - auf Basis von Vollkorngetreide und Roggensauerteig (€ 110,-) -  6 Plätze frei

Donnerstag 23.1.2025, 10 Uhr Schloss Wiespach (Hallein)
Gutes Brot für Einsteiger - wir backen aromatische Brote und Brötchen mit Sauerteig, Vorteige für noch mehr Geschmack und Bekömmlichkeit und nur wenig Hefe. Diese Brote sind ein Genuß und sie bleiben einige Tage frisch. (€ 125,-) - 8 Plätze frei

Samstag 1.3.2025, 10 Uhr Schloss Wiespach (Hallein)
Alten Getreidesorten auf der Spur - Einkorn, Emmer, Rotweizen, Kamut, Lichtkornroggen sind nur eine kleine Auswahl der vielen Sorten von Urgetreide.
Diese sind weniger überzüchtet als Kulturgetreide und aufgrund des geringeren Gluten-Gehalts leichter verdaulich. Aus Urgetreide lassen sich hervorragende Brote und köstliches Gebäck backen. Der Kurs richtet sich an Personen, die schon erste Erfahrungen im Brotbacken mitbringen. (€ 135,-) - 6 Plätze frei

Freitag 4.4.2025, 10 Uhr Stadt Salzburg
Ciabatta, Focaccia & Co - Lievito Madre, der traditionelle italienische Sauerteig, wird uns durch diesen Kurs begleiten. Daraus entstehen luftige Focaccia, grobporiges Ciabatta und das in Süditalien beliebte Pane Pugliese. Das milde Aroma der Lievito Madre ist dafür der perfekte Sauerteig und ermöglicht das Backen das ganz ohne Hefe. ( € 135,-) - 4 Plätze frei 


Mittwoch 29. 5.2025,  10 Uhr Schloss Wiespach (Hallein)
Roggenvollkornbrot, Kleingebäck aus Waldstauden Roggen, Weizen, UrDinkel und anderem Urgetreide mit Sauerteig und Hefe  ( Gruppe ausgebucht)  

Brotbacken im Holzofen am Zederberghof 

Wir backen Bio Roggen- Sauerteigbrote mit langer Teigführung ohne Hefe im bäuerlichen Holzbackofen des Zederberghofs. Diese Brote sind sehr gut verträglich und halten lange frisch. Für alle Dinkelfans backen wir ein Dinkelgebäck mit Übernachtgare, verschiedenes Gebäck wie Salzstangerl, Mohnweckerl und Hanfweckerl. Zum Kaffee backen wir uns gleich  etwas Süßes aus Bio - Weizen.

Die Rezepte, Brote und einen Sauerteigansatz stehen am Abschluss zum mit nach Hause nehmen bereit!

Dauer: ca. 5-6 Stunden
Teilnehmer: mind. 6 - max. 12 
Ort: Am Zederberghof, Alpendorfweg 9, 5600 St. Johann
Ich bitte um deine Anmeldung!

Brotbacken im Schloss Wiespach  

Im gediegenen Ambiente des liebevoll renovierten Schlosses Wiespach backen wir gemeinsam  gesundes Brot aus reinem Sauerteig mit Langzeitgare. Dazu  Kleingebäck  aus Bio- Waldstaudenroggen, Weizen und Ur-Dinkel. Neben dem theoretischen Wissen zum Thema Sauerteig Ansatz, Sauerteigpflege, Teiggare und Knettechniken geht es vor allem um die praktische Erfahrung  im Umgang mit Teigen. Die  selbst gebackenen Köstlichkeiten werden wir dann als Jause genießen und den Rest mit nach Hause nehmen. Jede/r Teilnehmer/in bekommt einen Sauerteigansatz und verschiedene Brot- und Gebäckrezepte samt Anleitung dazu.

Teilnehmer:  mind. 6 - max. 10 Personen
Dauer: ca. 5-6 Stunden
Ort: Schloss Wiespach
Wiespachstrasse 7, 5400 Hallein

Alpenbrot Kleingebäck Brotbackkurs Stadt Salzburg 

In einer kleinen Gruppe backen wir verschiedenste Kleingebäckarianten mit Weizen- und Roggensauerteig, Lievito Madre und Hefe. Als Getreide finden Waldstaudenroggen, Weizen, Roggen, Vollkornmehle und Ur-Dinkel Verwendung. Wir sprechen über den Sauerteig Ansatz, die  Sauerteigpflege, Teiggare, sowie Knet- und Flechttechniken uvm. Gebacken wird im  Haushaltsbackofen! Jede:r Teilnehmer:in bekommt eine Sammlung der Rezepte und einen eigenen Sauerteigansatz dazu.

Teilnehmer:  mind. 4 - max. 5 Personen
Dauer: ca. 5 Stunden
Ort: Alpenbrot, Irmgard Wöhrl, Laufenstrasse 27, Salzburg

 Alpenbrot Brotbacken Grundkurs Stadt Salzburg 

 In einer kleinen Gruppe backen wir im Merklinger gesundes Brot aus reinem Sauerteig, wie Roggenbrot, Gebäck  mit Waldstaudenroggen, Weizen und Dinkel. Wir sprechen über den Sauerteig Ansatz, die  Sauerteigpflege, Teiggare und Knettechniken uvm. Gebacken wird auf einem Merklinger. Die  duftenden Schätze werden wir dann auch gleich bei einer Jause genießen und den Rest nach Hause mitnehmen. Jede/r Teilnehmer/in bekommt ein Sauerteigrezept und weitere Brotrezepte samt Anleitung dazu.

Teilnehmer:  mind. 4 - max. 5 Personen
Dauer: ca. 5 Stunden
Ort: Alpenbrot, Irmgard Wöhrl
Laufenstrasse 27, Salzburg

Ich freue mich auf eure Anmeldung!  

Alpenbrot Spezialkurs Urkorngetreide und Vollkornsauerteig Stadt Salzburg 

In diesem Spezialkurs backen wir Brot und  Kleingebäck mit alten Getreidesorten wie Einkorn, Emmer, Kamut, Waldstaudenroggen und UrDinkel. Die alten Getreidesorten sind die direkten Nachkommen der ersten Getreidesorten der Menschheit, die mit hybriden Sorten nicht zu vergleichen sind. Mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen wie wertvollen Proteinen und Mineralstoffen sind sie ein wahres Superfood. Vor allem in der Vollkornvariante bieten sie dem Körper wichtige und gesunde Nährstoffe. Gemeinsam mit Roggensauerteig  backen wir gesundes und schmackhaftes Brot und Gebäck. Gebacken wird im normalen Haushaltsbackofen und auf dem mobilen Holzofen. Jede/r Teilnehmer/in bekommt eine Sammlung der Rezepte und einen eigenen Sauerteigansatz dazu.

Teilnehmer:  mind. 4 - max. 5 Personen
Dauer: ca. 5 Stunden
Ort: Alpenbrot, Irmgard Wöhrl
Laufenstrasse 27, Salzburg

Ich freue mich auf eure Anmeldungen  

Gestalte deinen eigenen Brotbackkurs

Ich komme zu dir und backe gemeinsam mit dir, deinen Freunden oder der Familie  herrliches  Brot. Individuelle Brotbackkurse sind auch an den Standorten Zederberghof in St. Johann/Pg. und Schloss Wiespach in Hallein möglich.

Anfrage bitte per Mail:

Mein Bierbrot - Rezept

720g    Weizenmehl Typ 812 (oder Österreich: 60% Weizenmehl 550 + 40% Weizenmehl 1050)
 560g    Bier (zuerst mit 20g weniger starten, später noch die 20g als extra Flüssigkeit einkneten)
 12g      Germ
 16g      Honig
 16g      Salz (später einkneten)
 30g      Reservewasser (ggfs. später einkneten – ich hab es bisher nie gebraucht)


Alle Zutaten 10 Minuten verkneten (5 Minuten langsam, dann 5 Minuten eine Stufe schneller), Salz zum Schluss die letzten 5 Minuten erst einkneten. Wenn Teig zu trocken, dann noch Reservewasser zum Schluss einkneten um einen schönn geschmeidigen und einigermaßen weichen Teig zu erhalten (nicht zu weich!). Der Teig sollte elastisch sein die Fensterprobe bestehen. Der Teig sollte eine Temperatur von ca. 24° bis 26° haben, damit die hier angegebenen Zeiten passen (wenn viel wärmer, dann reift der Teig schneller). 
Nun ca. 3 Stunden in einer geölten Teigwanne reifen lassen. Nach 30/60/90 Minuten jeweils dehnen und falten.
Der Teigling muss sich verdoppelt haben, dann wird er auf die bemehlte Arbeitsplatte gekippt und mit Mehl auf Spannung geschoben. Dann die Kugel mit dem Schluss nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen legen, zudecken und nochmals ein Stunde ruhen lassen. Der Teigling geht dabei nochmals weiter auf.  In dieser letzten Stunde der Stückgare wird auch schon der Topf im Ofen bei 250 Grad aufgeheizt.
 
Nach der Stückgare kippen wir den Teig auf ein Backpapier (Schluss ist jetzt oben!)  und geben ihn in den Topf. Mit einem Deckel verschliessen und 25 Minuten bei 250 Grad backen lassen. Danach kommt der Deckel weg, es wird die Temperatur auf 200 Grad gesenkt und nochmals 30-35 Minuten fertig gebacken (Ober/Unter Hitze). Wenn das Brot beim klopfen HOHL klingt ist es fertig. Gut auskühlen lassen und genießen 😊